Audiovisuelles und Links zu Vorträgen

15. Rilkes Korrespondenz mit Frauen und deren Niederschlag in seinen Gedichten, im Rahmen der Ringvorlesung ›Liebe und Hass in Philosophie, Literatur und Religion‹ an der Universität Wien, 22.01.2018.

14. Alte Frage neu gestellt. Kann Literatur die Gesellschaft verändern? (10. Osnabrücker Wissensforum, 17.11.2017)

13. ›Das literarische Denken‹. Zu Robert Menasses Roman »Die Hauptstadt«. Einführende Rede zu Robert Menasses Vortrag zum Tag der Deutschen Einheit mit dem Titel ›Der deutsche Mensch als Symptom‹ im Rahmen der Osnabrücker Friedensgespräche, 03.10.2017.

12. Welche Maßstäbe gelten für einen Literaturnobelpreis? (8. Osnabrücker Wissensforum, 13.11.2015)

11. Vorstellung der Monographie »O komm und geh«. Skeptische Lektüren der ›Sonette an Orpheus‹ von Rilke, Göttingen: Wallstein, 2014. (Fondation Rilke, Sierre, 21.06.2015)

10. Interview des ORF (Mai 2014) zu: »O komm und geh«. Skeptische Lektüren der ›Sonette an Orpheus‹ von Rilke, Göttingen: Wallstein, 2014.

9. Verriss. Welchen Einfluss haben Literaturkritiker? (6. Osnabrücker Wissensforum, 23.11.2012)

8. Vortrag: Valérys Französisch in Rilkes späten Gedichten. (Deutsches Literaturarchiv Marbach, 02.11.2012, im Rahmen der Tagung des Peter-Szondi-Kollegs 2012)

7. Vortrag: Schicksal, Kunst und deren Divination. Zum Spätwerk von Rainer Maria Rilke. (Internationales Forscherkolleg ›Schicksal, Freiheit und Prognose‹, Universität Erlangen-Nürnberg, 5.6.2012)

6. Spannend, originell, authentisch? Was ist gute Literatur? (2. Osnabrücker Wissensforum, 13.11.2009)

5. Zu Heinz Wismann, Jean Bollack, und der Kritischen Hermeneutik im Rahmen des Radiokollegs „Dekonstruktionen“, 17.-20.8.2015.

4. Gespräch mit Christoph König u.a. zum Thema „Unter Einfluss – Tagung im Wiener Jüdischen Museum – „Ergänzungsveranstaltung“ zum Weltkongress der Germanisten. Politisierung der Germanistik in Geschichte und Gegenwart“ im Rahmen der Rundfunksendung „Kultur heute“, Moderation: Holger Noltze, Deutschlandfunk, 10. September 2000, 17.30-18.00 Uhr.

3. Interview mit Christoph König anlässlich des 10. Weltkongresses der Germanisten in Wien bzw. ihrer Gegenveranstaltung zur Frage „Ist die Germanistik eine politische Wissenschaft?“, Moderation: Dietrich Brants, SWR2, 11. September 2000, 08.00-08.30 Uhr.

2. Nobel und sein Preis. Ein Film von Manfred Behrens, mit Äußerungen von Christoph König, Köln: WDR; Strasbourg: arte, 1999.

1. Zur Kritik der Achtundsechziger nach dreißig Jahren (Responsion zu Klaus Michael Bogdal), auf Kassette mit den Vorträgen des Symposiums vom 19. – 21. November 1998 im Deutschen Literaturarchiv Marbach am Neckar aus Anlaß der Jahresausstellung Protest! Literatur um 1968.

Zurück zum Anfang der Bibliographie >>